Suche
  • Meik Brauer

So erhalten Sie einen AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein)


Was ist eine Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS)?

Ist eine Person arbeitssuchend gemeldet, kann nach Erfüllung bestimmter Kriterien ein Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) beantragt werden. Der AVGS steht in unterschiedlichen Versionen zur Verfügung.


AVGS Vermittlung

Das AVGS-Coaching bei BPS
AVGS Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein

Der Gutschein dient der Vermittlung in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis durch BPS Personalmanagement GmbH. Die durch die Vermittlung entstehenden Kosten werden durch den AVGS abgedeckt.


AVGS Coaching


Mit dem Gutschein kann ein professionelles Coaching oder Profiling bei BPS Personalmanagement GmbH in Anspruch genommen werden.


Wer hat Anspruch auf den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS)?

Rechtsanspruch auf den AVGS haben alle arbeitssuchenden Personen, die folgende Kriterien erfüllen:

  • Der Anspruch auf Arbeitslosengeld ist gegeben.

  • Vor Beantragung des AVGS ist der Antragsteller während der vergangenen 3 Monate mindestens 6 Wochen arbeitslos.

  • Der Antragsteller ist noch nicht vermittelt.

  • Ist die Arbeitslosigkeit kürzer als 6 Wochen, kann im individuellen Fall ein AVGS ausgestellt werden.

  • Haben Sie bereits die Kündigung erhalten, befinden sich aber noch in Beschäftigung, kann ein AVGS ohne Rechtsanspruch beantragt werden.

  • Anspruchsberechtigte von Arbeitslosengeld II können einen AVGS beantragen. Die Bewilligung liegt jedoch auch hier im Ermessen des Fallmanagers beim Jobcenter.

  • Ein AVGS kann auch ohne Rechtsanspruch beantragt werden. Die Entscheidung liegt in diesen Fällen im Ermessen des Fallmanagers der Agentur für Arbeit.

Wo kann man den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) beantragen?

Zur Beantragung des AVGS wenden Sie sich zur Antragstellung und Beratung an den für Sie zuständigen Betreuer der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters. Es besteht auch die Möglichkeit, den AVGS schriftlich oder telefonisch zu beantragen.


Wie lange ist der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) gültig?

Die Festlegung der Gültigkeitsdauer liegt im Ermessen Ihres Bearbeiters der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters. In den meisten Fällen erhält ein AVGS eine Gültigkeitsdauer von drei Monaten. Unter bestimmten Bedingungen kann die Gültigkeit des AVGS bereits vor der vermerkten Gültigkeitsdauer enden. Lesen Sie sich die auf dem AVGS vermerkten Nebenbestimmungen immer genau durch. Nicht jedes Jobcenter der Agentur für Arbeit wendet die gleichen Bestimmungen an.


In diesen Situationen verliert der AVGS seine Gültigkeit:

  • Aufnahme eines sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisses.

  • Sobald der Anspruch auf Arbeitslosengeld erlischt.

  • Ende der Arbeitslosigkeit durch Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit.

  • Ende der Arbeitslosigkeit durch andere Faktoren wie beispielsweise Mutterschutz.

  • Die Arbeitssuche wird beendet.

  • Die Vermittlungsbetreuung wird durch die Agentur für Arbeit übernommen.


Wie wird der Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheins (AVGS) abgerechnet?

  • Der AVGS wird an BPS Personalmanagement GmbH im Original übergeben, sobald Sie in eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit vermittelt wurden oder ein Coaching in Anspruch nehmen möchten.

  • BPS Personalmanagement GmbH erledigt für Sie dann die Formalien.

Bei Rückfragen sprechen Sie das BPS-Team gern an.

49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen